LidA-Studie: leben in der Arbeit

FieldValue
Art der Daten
Studie
Studientyp
Längsschnitt mit Querschnittselementen
Erhebungsumfang
n= 6.585 (Welle 1 – 2011)
Forschungsregion
Bundesebene
Zielpopulation
Geburtskohorten von 1959 und 1965, die sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren am 31.12.2009
Instrumente
computerunterstützte persönliche Interviews (CAPI), Ausnahme: Beck-Depression-Inventar Selbstausfüllbogen
Verknüpfung mit Sozialdaten:
Registerdaten der Bundesagentur für Arbeit
Daten der gesetzlichen Krankenkassen (2011, 2014)
Daten der Deutschen Rentenversicherung (2018)
Zeitraum
2011 – heute
Erhebungswelle
bis 2018 insgesamt 3 Wellen
Erste Erhebung
2011
Letzte Erhebung
2014 (3. Welle im Sommer 2018)
Datenhalter
für Scientific Use File (Wellen 2011 und 2014): Forschungsdatenzentrum der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
Zugang

Zugang auf Anfrage verfügbar

Beantragung eines Scientific Use File (2011 und 2014) beim Datenhalter möglich, Daten werden kostenfrei zur Verfügung gestellt
Ohne die administrativen Daten der Bundesagentur für Arbeit und die Krankenkassendaten

Format der Daten/ Sprache des Datensatzes
SPSS
Stata
Deutsch
Kontakt
Migrationsdifferenzierung
Geburtsland
Geburtsland der Eltern
Staatsangehörigkeit (deutsch/nichtdeutsch) (aggregiert)
zu Hause gesprochene Sprache(n) (deutsch/nichtdeutsch)
nur in Welle 1
Erhebungszweck

Längsschnittstudie, die die Zusammenhänge von Arbeit, Alter, Gesundheit und Erwerbsteilhabe untersucht (lidA-Studie, 2013).

Letztes Aktualisierungsdatum
16.01.2018
Anmerkungen

Die Stichprobe ist repräsentativ für die deutsche Erwerbsbevölkerung gleichen Alters.

Literatur: 

lidA-Studie (2013). Was ist die lidA-Studie? Letzter Zugriff am 29.11.2017. Verfügbar unter https://www.arbeit.uni-wuppertal.de.